Abstrakte Malerei über Autogene Psychotherapie

Autogene Psychotherapie
Selbsthypnose, die neue Chancen erschließt:

Die Autogene Psychotherapie – besser bekannt als Autogenes Training – ist weit mehr als eine bloße Entspannungsmethode. Gleich einem Mikroskop, ermöglicht sie Zugang zu tief sitzenden geistig-seelischen Fehlhaltungen und Ängsten, die sich dadurch wandeln können.

Die Autogene Psychotherapie beziehungsweise das Autogene Training wurde von dem Berliner Nervenarzt Dr. med. J. H. Schultz (1874-1970) aus der Hypnose heraus entwickelt. Patienten können unter meiner Anleitung damit lernen, sich gezielt selbst zu hypnotisieren – zum Beispiel um sich von permanentem Stress oder Ängsten vorübergehend zu entkoppeln und Halt in sich selbst zu finden.

Ein ergänzendes Gespräch sorgt für die nötige Aufarbeitung des Erlebten. Es gewährleistet damit eine zielgerichtete, positive innere Verarbeitung und Transformation.

Scroll Up

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nützen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen