KATATHYME PSYCHOTHERAPIE

format_katathym-imaginative-psychotherapie

Die Katathym imaginative Psychotherapie (KIP) ist ein tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren. Es beruht auf der sogenannten „Tagtraumtechnik“ die vom Psychiater Hanscarl Leuner (1919-1996) entwickelt wurde: Durch Vorgabe von Motiven entstehen  „innere Bilder“. Damit verbundene Gefühle, Ängste, Konflikte, bilden sich  symbolisch ab. Sie sind nicht zugänglich für „vernünftige“ Erklärungen. Lösung erfolgt erst, wenn  Gefühle zur Sprache gebracht werden können.